Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Cookies sind kleine Dateien, die temporär auf Ihrer Festplatte abgelegt werden. Natürlich können Sie unsere Website auch ohne Cookies betrachten. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie die Browser-Einstellung "keine Cookies akzeptieren" wählen.
x
 

Der MA Network Switch

Aus unserem über die Jahrzehnte gewachsenen Wissen haben wir eine Netzwerklösung ent­wickelt, die durch ihre Leistung und Zuverlässigkeit überzeugt und die dem Anwender die vollständige Kontrolle über das Netzwerk gibt – der MA Network Switch.

Mit dem Network Switch bietet MA eine einfache Lösung für Netzwerke aller Art. Der MA Network Switch arbeitet mit den gängigen Entertainment-Protokollen und erleichtert das Management des Netzwerks auch für Anwender ohne tiefgreifende Netzwerkkenntnisse deutlich. Dabei wird der MA Network Switch auch äußerst komplexen Netzwerken gerecht und ist in Festinstallationen ebenso leistungsstark wie in temporären Projekten.

Intuitiver Netzwerkzugriff

Über ein intuitives Webbrowser-Interface lassen sich alle Einstellungen im Netzwerk einfach vornehmen. Gleichzeitig ist es möglich, alle diese Einstellungen auch über ein grandMA2 Pult oder über die Software grandMA2 onPC vorzunehmen. Damit hat der User am Pult dann das vollständige Netzwerk im Zugriff.

Das Startmenü gibt einen vollständigen Überblick über alle Einstellungen.

Einfache Gruppierung von Ports

Dank der Möglichkeit, Ports zu gruppieren, lassen sich unterschiedliche Daten oder Anwendungen im Netzwerk einfach voneinander trennen. Der MA Network Switch bietet sechs Gruppen für Anwendungen wie Licht, Ton, Video. Die Management-Group ermöglicht den Zugriff auf das Web-Interface des Switches.

Ein als Trunk konfigurierter Port kombiniert alle Gruppen zur Verbindung von zwei oder mehr Switches, ohne eine Ver­mischung der Datenströme. Andernfalls müsste jeweils eine Verbindung zwischen Switch und Switch je Group hergestellt werden.

Die Ports sind übersichtlich dargestellt und können individuell Bereichen (Licht, Video, Ton etc.) zugeordnet werden.
Virtuelle Gruppierung von Ports erlaubt den Verzicht auf jeweils einzelne Switches für jede Anwendung.
Beispiel für ein ausgebautes Netzwerk mit Verteilungspunkten, das beliebig skalierbar ist.

Mehr Effizienz dank Presets und Filtern

Über Filter lässt sich die Effizienz der Netzwerkkommunikation deutlich steigern, weil Endgeräten so entsprechend ihrer Funktion und Aufgabe die passenden Netzwerkdaten zielgerichtet gesendet werden. Nicht benötigte Daten werden vorher aus der Kommunikation herausgefiltert. Neben der Erstellung von eigenen Filtern, lassen sich Filter kombinieren und bei Bedarf als Preset im MA Network Switch speichern. Auf diesem Wege werden wiederkehrende Arbeitsabläufe erleichtert und beschleunigt.

Filter und Presets können so angewendet werden, dass nur die Daten des gewählten Filters gesendet werden, oder dass bestimmte Daten blockiert werden. Im Auslieferungszustand verfügt der MA Network Switch bereits über eine große Anzahl vorgefertigter Filter und Presets, so zum Beispiel das grandMA2 Preset, das alle verfügbaren Protokolle (zum Beispiel MA-Net2, sACN, Art-Net, CITP, Midi Show Control etc.) der grandMA2 umfasst.

Filter und Presets lassen sich schnell und einfach anlegen.

Eindrucksvolle Leistung

Dank seiner Gigabit-Anschlüsse ermöglicht der MA Network Switch die maximale Leistung des MA Systems. Das Display dient parallel als Status-Monitor und Bandbreiten-Überwachungsmonitor.

Status-Monitor
Bandbreiten-Überwachungsmonitor

Netzwerken nach allen Standards

Der MA Network Switch ist kompatibel mit IEEE 802.3ab Gigabit Ethernet und kann in bestehende Ethernet-Netzwerke eingebunden werden. Erfahrene Systemtechniker können bei Bedarf auch auf weitergehende Funktionen wie VLAN (Virtual Local Area Network), IGMP (Internet Group Management Protocol) und RSTP (Rapid Spanning Tree Protocol) zugreifen.

Rapid Spanning Tree Protocol (RSTP) und Link Aggregation

Loops deaktivieren mit dem Rapid Spanning Tree Protocol (RSTP)
RSTP ist ein Protokoll zur Auflösung von überflüssigen (redundanten) Verbindungen. Wenn zwei MA Network Switches jeweils mit zwei Leitungen (Links) verbunden werden, sorgt RSTP dafür, den unzulässigen Loop aufzulösen. Der Mechanismus ist also dazu gedacht, unzulässige Loops zu deaktivieren. User können so Verbindungsleitungen zwischen Switches doppeln und sich damit zusätzlich absichern. Fällt eine Leitung aus, zum Beispiel, weil das Kabel beschädigt wird, besteht eine zweite Verbindung. RSTP erkennt diese doppelten Datenströme beim Einrichten des Netzwerks und löst eine der beiden Verbindungen auf. Diese wird dann für den Back-up-Fall bereitgehalten.

Link Aggregation für mehr Sicherheit und eine größere Bandbreite
Die Bündelung von Leitungen (Links) wird als Link-Aggregation bezeichnet. Ursprünglich gedacht zur Erhöhung der Bandbreite (vier Leitungen mit 1GBit/s ermöglichen dann 4GBit/s) verteilt die Link Aggregation den Datenverkehr auf die gebündelten Leitungen und erhöht somit die Verfügbarkeit. Der Switch bündelt physikalische Ports zu einem logischen Port. Fällt eine Leitung aus, wird der Datenverkehr auf die übrigen Leitungen verteilt.

Link Aggregation Vorteil gegenüber RSTP
Bei der Verbindung von zwei MA Network Switches mit einer doppelten Leitung nutzt die Link Aggregation beide Leitungen (mit den oben genannten Vorteilen), während RSTP eine Leitung deaktivieren würde. Das zugehörige Web-Interface zeigt in diesem Fall an, welche Verbindungen im „Active-“ und welche im „Blocking“-Status sind. Zusätzlich sollte aber immer beim Einsatz von redundanten Leitungswegen, der einwandfreie Zustand der Einzelverbindungen überprüft werden.

Port-Spiegelung zur Fehler-Diagnose

Mittels der Port-Spiegelung lässt sich ein beliebiger Port des MA Network Switches auf einen anderen Port des gleichen Switches spiegeln. Dieser gespiegelte Port kann jetzt zu Diagnosezwecken ausgelesen werden, um Fehler im Netzwerk oder der Kommunikation mit einem Endgerät zu erkennen und zu beheben.