Zurück

„Ein absoluter No Brainer“

grandMA3 für das neue AFAS Theater

Ein grandMA3 System - Hardware und Software - ist das Herzstück des neuen AFAS Experience Centers mit 800 Plätzen in Leusden, Niederlande. Das Theater ist ein integraler Bestandteil des spektakulären neuen Campus des Software-Unternehmens, der von Steef van de Veldt von Just Architects entworfen wurde.

Das FOH-System besteht aus einer grandMA3 compact XT, über welche die Bühnenbeleuchtung für die komplexeren Shows gesteuert wird, und einer grandMA3 replay unit, die in einer anderen Session läuft und die lokale Fernsteuerung der voreingestellten Lichtszenen per Touchscreen ermöglicht. Die grandMA3 replay unit übernimmt auch andere komplexe Netzwerk- und Automatisierungsaufgaben und fungiert als architektonische Steuerung für die fest installierte Beleuchtung des Gebäudes.

Dank der IP-Steuerung und der OSC-Kompatibilität der grandMA3 können 480 Stromkreise für die Beleuchtung ferngesteuert werden, unter anderem für die Beleuchtungssysteme im Haus und hinter der Bühne sowie für das Remote Follow Spot System des Theaters.

„Die Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Vernetzungsmöglichkeiten der grandMA3 machten die Wahl des Systems einfach“, kommentierte Christian Borgers vom Lichtplaner und -lieferanten des Projekts, Rolight, dem MA Lighting Distributor in den Niederlanden. Ursprünglich wollte AFAS das Theater ausschließlich für Schulungen, Vorträge und Präsentationen für Mitarbeiter und Kunden nutzen und benötigte die Möglichkeit, schnell und einfach zwischen verschiedenen Set-ups und Beleuchtungszuständen zu wechseln. Die vollständige IP-basierte Automatisierung war das Ziel bei der Entwicklung dieser alltäglichen Beleuchtungssteuerung, damit der Raum effizient funktioniert, ohne dass die ständige Anwesenheit von spezialisierten Beleuchtungstechnikern erforderlich ist.

Im weiteren Verlauf des Projekts wurde beschlossen, dass der Veranstaltungsort auch als voll professionelles Aufführungstheater mit Moving Lights und LED-Fixtures ausgestattet werden sollte, das in der Lage ist, aufwendige Produktionen zu inszenieren. AFAS kündigte daraufhin an, dass sie gemeinsam mit Cruyff Management die Weltpremiere des Musicals „14 The Musical“ über das Leben des legendären Fußballers Johan Cruyff in der Spielstätte aufführen würden.

„Die grandMA3 compact XT ist eine fantastische Lösung für Theater wie dieses, da sie alle benötigten Funktionen in einem sehr kompakten Pult vereint“, so Christian.

Das Pult bietet drei Netzwerkschnittstellen an jeder Pultposition im Theater, zwei für das Pult und eine dritte für das Internet, was den direkten Download von GDTF Fixture-Profilen auf das Pult ermöglicht. Außerdem hat Rolight Fernzugriff auf das gesamte System.

Die grandMA3 compact XT und die grandMA3 replay unit wurden mit grandMA3 processing units geliefert, um die Parameterzahl zu erweitern, da die Beleuchtung des Hauses eine Reihe von LED-Pixelstreifen umfasst, die Teil der Publikumsbeleuchtung sind und die auch zur Abgrenzung des Bühnenvordergrunds verwendet werden. Zusätzlich gibt es 200 Kanäle für die Arbeitsbeleuchtung und weitere 200 für die blaue Beleuchtung hinter der Bühne, die alle im grandMA3 System programmiert und über die grandMA3 replay unit abgerufen werden, die mit dem AMX Managementsystem des Gebäudes kommuniziert. Bei Vorträgen und Sitzungen tagsüber können Lichtdesigns und -szenen sehr schnell über mehrere Touchscreen-Geräte abgerufen werden, darunter Wandsteuerungen und Tablets, die über die grandMA3 replay unit kommunizieren.

Alle Automationseingaben, das Schalten der Stromzufuhr usw. sind in der grandMA3 replay unit als Executors und Makros programmiert, die einen Christie Pandora's Box Widget Designer auslösen, der über eine spezielle Software mit dem AMX-Controller über das mehrschichtige Netzwerk des Gebäudes kommuniziert. Die grandMA3 wurde als stabiler Playback-/Master-Lichtcontroller ausgewählt, der die Bedienung durch das Personal mittels integrierter Touchscreens oder einer über USB angeschlossenen Maus und Tastatur ermöglicht.

Die letzte Ebene des Systems ist die AFAS-eigene, privilegienbasierte App, die Geo-Positionsinformationen enthält und auf Geräten installiert werden kann, die von Mitarbeitern getragen werden, die in bestimmten Bereichen des Gebäudes arbeiten, z.B. Reinigungskräfte, die nur die Lichter einschalten können, die sie für ihre Arbeit benötigen.

Christian, der bei dem Projekt eng mit seinem Kollegen Hamza Ghzili zusammengearbeitet hat, kommt zu dem Schluss, dass die grandMA3 als Lichtsteuerungs-Backbone für das Projekt ein absoluter „No Brainer“ war, da sie sowohl eine einfache Steuerung all dieser Netzwerkfunktionen als auch ein leistungsstarkes und anpassungsfähiges Kreativ-Tool für das Design der kompletten Bühnen- und Showbeleuchtung bieten konnte.

Das AFAS Experience Center ist ein hochmoderner, multifunktionaler Komplex, der rund 8.000 Quadratmeter Bürofläche sowie Zwischengebäude mit Theater, Studios und Sportanlagen und ein 3.000 Quadratmeter großes Restaurant umfasst. Eine elegante Glaskuppel mit einem Durchmesser von 42 Metern und einer Höhe von 24 Metern, die das Theater überdeckt und das Foyer bildet, in dem mehrere hundert Personen Platz finden, ist von einem See umgeben.

Fotos: mit freundlicher Genehmigung von Rolight

Jetzt mehr erfahren über:

grandMA3 compact XT

grandMA3 replay unit

Weitere Nachrichten

Dream mit grandMA3

Shakespeare wird virtuell

„Dream“ ist ein vielschichtiger Mix aus Bewegung, Musik, Visuals, neuester Technologie und erzählerischer Magie. Es ist eine immersive digitale Performance, die das Drama von Shakespeare mit den…

mehr

„Es ist ein großartiges Pult“

Phantom of the Opera debütiert in Quebec mit grandMA3

Phantom of the Opera ist seit mehr als 30 Jahren ein internationales Phänomen. Jetzt wurde die französische Konzertversion des Musical-Hits in Montreal und Quebec City uraufgeführt. Lichtdesigner…

mehr

Projekt der Superlative

MA Lighting für die Elbphilharmonie

Im Januar 2017 wurde die Hamburger Elbphilharmonie nach einem Entwurf des Schweizer Architekturbüros Herzog & de Meuron feierlich eröffnet. Damit begann ein neues Kapitel in der Geschichte der…

mehr

grandMA2 bei Land of Kalevala

Finnische Geschichte gefeiert

Aktuell wird Land of Kalevala von der Finnish National Opera aufgeführt. Das Set-, Projektions- und Licht-Design hat Mikki Kunttu realisiert. In dem Stück geht es um das aus dem 19. Jahrhundert…

mehr

La Traviata im Joburg Theater mit grandMA2 aufgeführt

„Einfach, schnell und kein Crash“

Nach 28 Jahren am State Theater in Pretoria arbeitet Simon King jetzt als Freelancer. In dieser Rolle übernahm er kürzlich den Platz hinter einer grandMA2 full-size für die Beleuchtung von La Traviata…

mehr