Zurück

Eine neue Ära

„Classical Spectacular“ setzt erstmals auf grandMA2

Beim diesjährigen in London stattfindenden „Classical Spectacular“ kam erstmals eine grandMA2 zum Einsatz. Programmierer Tim Routledge erklärte: „Wir haben etwa 80 Musikstücke im Repertoire. Seit mehreren Jahren arbeite ich mit Lichtdesigner Durham Marenghi an der Show und als er mir sein Design für dieses Jahr vorgestellt hat, haben wir uns entschlossen, das System einem Upgrade zu unterziehen.“

„Ich habe das Lichtdesign für alle Musikstücke überarbeitet“, erklärte Marenghi. „Wir haben jetzt ein vollständig neues Rigg. Es war daher nur konsequent, dass Tim sich entschieden hat, die Show von einer grandMA ‚Serie 1‘, die wir in den letzten Jahren verwendet haben, auf eine grandMA2 zu konvertieren.“

„Ich habe Durham gefragt, ob er damit einverstanden ist“, ergänzte Routledge die Ausführungen des Lichtdesigners. „In der jüngsten Vergangenheit habe ich vorwiegend mit der grandMA2 gearbeitet, unter anderem für die „Olympischen Spiele“ und das „Queens Jubilee“ Konzert vor dem Buckingham Palace. Von der letzteren Show kannte Durham bereits die grandMA2, aber es war jetzt das erste Mal, dass wir ein Showfile von der ‚Serie 1‘ auf die grandMA2 übernommen haben. Das Ergebnis war einwandfrei. Trotz der umfassenden Cues, die wir für die 80 Stücke programmiert haben, verlief der Übergang nahezu fehlerlos. Das hat mich überzeugt, auch alle anderen meiner Showfiles für die grandMA2 zu übernehmen.“ Neben der Programmierung von Classical Spectacular arbeitet Routledge aktuell auch für Gary Barlow, Katherine Jenkins und die „The War of the Worlds” Tour.

Auch Marenghi zeigte ich sehr angetan: „Tim hat uns ein noch leistungsstärkeres Pult besorgt und dank des zusätzlichen Potentials hatten wir neue Möglichkeiten, welche die Qualität der Show weiter verbessert haben. Classical Spectacular gibt es seit 25 Jahren und ich habe in der Zeit an 24 Shows gearbeitet. Die Alternative, bei Null anzufangen und wörtlich tausende von Cues erneut zu erstellen, wäre sehr zeit- und kostenaufwändig gewesen.“

Ambersphere ist der exklusive MA UK Distributor und für Vertrieb, Service, Support und Training zuständig.

Fotos: © Helen Marenghi courtesy Raymond Gubbay Limited

Eingesetzte Produkte:

2 x grandMA2 full-size

 

Weitere Nachrichten

„Ohne die grandMA3 hätte es keine Lösung gegeben“

MA Lighting Pulte punkten bei NBA-Neustart

Als der Profi-Basketball in den USA während der Coronavirus-Pandemie wieder aufgenommen wurde, schützte die NBA ihre Spieler, indem sie in Walt Disney World in der Nähe von Orlando, Florida, eine...

mehr

Premiere

Lux Partum interaktiv über das Internet mit Hilfe von MA Lighting gesteuert

Als Chris Moylan Lux Partum ins Leben rief, war es seine Absicht, etwas Besonderes zu schaffen, das allen von der Covid-19-Pandemie Betroffenen Freude bereitet. Die Idee hinter dem Projekt war es, im...

mehr

Touchdown

grandMA3 Pulte stehen im Mittelpunkt der Super Bowl Halbzeit Show

grandMA3 Pulte feierten jüngst ihr Super Bowl Halbzeit Show Debüt im Hard Rock Stadion von Miami, wo sie zusammen mit grandMA2 Pulten für die Steuerung von Videoelementen, Bühneneffekten und...

mehr

Rammstein setzen auf grandMA2

Licht und Feuer

Wenn Licht-Beams auf Feuerbälle treffen, wenn sich Blut mit Schweiß vermischt, wenn hämmernde Beats und Extravaganz aufeinandertreffen, dann ist Rammstein Zeit!

Die legendären deutschen Künstler...

mehr

Großes MA System

Eurovision Song Contest gastierte in Tel Aviv

MA Lighting war erneut die Steuerungslösung der Wahl für den Eurovision Song Contest 2019 im Tel Aviv Expo Centre, Israel. In diesem Jahr hatten Ronen Najar und Dakar Azulay das Lichtdesign dafür...

mehr