Zurück

Familienshow

Flying Fruit Fly fliegen mit grandMA2

Mit „Circus Under My Bed“ gastierte der Flying Fruit Fly Zirkus im Sommer-Programm des Sydney Opera House. Sian James-Holland war der Lichtdesigner der Show, die von Matt Tweddle auf einer grandMA2 full-size programmiert und gefahren wurde. Ausgelegt als Familienshow handelte Circus Under My Bed von einem jungen Mädchen, das am kommenden Tag vereisen will. Das Abenteuer beginnt in dem Moment, im dem ihr magische, eingebildete Freunde mit erstaunlichen physischen Fähigkeiten beim Packen helfen.

Das Lichtdesign musste sich einer engen Zeitschiene anpassen und parallel auch der Herausforderung stellen, dass das Licht-Rigg ebenfalls von einer weiteren Zirkus-Show genutzt wurde, die ganz eigene Anforderungen hatte. 

„Das hat uns zwar einige Nerven gekostet, aber trotzt zahlreicher Kompromisse hat alles am Ende gut funktioniert – auch dank der talentierten Programmierer und dem passenden Pult für die Aufgabe“, kommentierte James-Holland. „Matt Tweddle und das Team des Sydney Opera House haben uns ein eigenes Showfile zur Verfügung gestellt, verbunden mit der Möglichkeit, jederzeit auf das Showfile der anderen Show zugreifen zu können. Das hat uns sehr dabei geholfen, die Vorprogrammierung zu verkürzen.“

Bei der Programmierung der Show waren die Features der grandMA2 von großem Vorteil. So konnten schnell und einfach die komplexe Cue-Zeiten erstellt und angepasst werden, individuelle Parameter und Channel umgesetzt werden und das individuelle Timing sowie die Parameter-Informationen während des Set-up abgerufen werden.

Dank der grandMA2 stand auch ein großer Pool an Effekten zur Verfügung, die so angepasst werden konnten, dass sie einen passenden Look für eine Familienshow boten. Auch diese schnelle Effektanpassung stellte sich als große Zeitersparnis heraus.

Licht für eine Zirkusshow ist oft eine komplexe Angelegenheit, da die korrekte Ausleuchtung essentiell für die Sicherheit der Artisten ist. Aufgrund dessen gab es bei der Programmierung oft Anpassungen durch die Künstler, von denen jeder genau die Beleuchtung seines Auftrittes prüfte.

„Wenn man in engen Zeiträumen arbeitet und kontinuierlich das Design anpassen muss, ist die grandMA2 einfach ideal. Wenige Pulte bieten diese Flexibilität, Geschwindigkeit und Präzision“, berichtete James-Holland. „Während eines kurzen Sicherheits-Checks oder bei den zahlreichen Änderungen die es gab, ist es absolut notwendig ein Pult zu haben, das einem keine Hindernisse in den Weg stellt.“

„Eine Sache, die ich an der grandMA2 in Projekten wie diesem besonders mag ist, dass, wenn ich den Faden bei meinen Aufzeichnungen verliere oder mich unklar ausdrücke, ist es aufgrund des Layouts der grandMA2 und der Möglichkeit, ein visuelles Set-up im Pulte zu machen, einfach für den Programmierer, den Faden wieder aufzunehmen und mich wieder auf den Stand der Dinge zu bringen.“

Show Technology Australia Pty Ltd ist der exklusive Distributor von MA Lighting in Australien.

Fotos: © Daniel Bound

Eingesetzte Produkte:

1 x grandMA2 full-size

Weitere Nachrichten

Queens of the Stone Age rocken mit grandMA2

"Go with the flow"

1996 gegründet in Palm Desert, Kalifornien, entwickelten die Queens of the Stone Age ihren eigenen prägnanten Stil. Ihr Sound führt eine Vielzahl von Einflüssen zusammen und wurde durch die...

mehr

MA feierte Sommer Nostos Festival

"Keine Einschränkungen"

Das Summer Nostos Festival im Stavros Niarchos Foundation Cultural Centre (SNFCC) in Athen, Griechenland, ist ein kostenloses Festival für Kunst, Musik, Tanz, Sport, Architektur, Film und...

mehr

grandMA2 unterwegs mit den Rolling Stones

Rockgeschichte live auf Tour

Vier Namen stehen im Zentrum der Rock-Geschichte: Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood. Als Rolling Stones sind sie seit über 50 Jahren eine Konstante auf dem Rock-Olymp. Ihre...

mehr

Höchstleistung bei Rock in Rio

MA Network Switch steuerte zuverlässig komplexes Netzwerk

Im Jahr 1985 erstmals in Rio de Janeiro veranstaltet, hat sich Rock in Rio als Festival weltweit auch an anderen Orten etabliert – zum Beispiel in Lissabon, Madrid und Las Vegas. Roberto Medina,...

mehr

grandMA2 feiert beim Unite Event

Festival-Weltpremiere

Tomorrowland ist eines der angesehensten Festivals für elektronische Musik. In diesem Jahr waren rund 400.000 Besucher auf dem Festivalgelände in Belgien live dabei und weitere 70.000 nahmen an...

mehr