Zurück

Kulturhauptstadt

grandMA2 bei „Path of Pearls“

Mit dem Event “Path of Pearls” wurde der Start für Manama als arabische Kulturhauptstadt 2012 inszeniert. Als Veranstaltungsort wurde die zum Meer gewandte Seite des Bahrain National Museums gewählt. Lichtdesigner Luc Peumans von „Painting with Light“ aus Belgien entschied sich für die Show 1 x grandMA2 full-size, 1 x grandMA2 light sowie 2 x MA NPU (Network Processing Unit) zu verwenden.

Neben einem Orchester traten 100 Tänzer und neun Akrobaten im Rahmen der Show auf einer mehrstöckigen Bühne auf. Für „Path of Pearls“ kam außerdem der größte bisher in der Region eingesetzte LED-Screen zum Einsatz, der mit einer Fläche von 300 Quadratmetern beeindruckte.

Eclipse Staging Services aus Dubai lieferte das Licht- und Video-Equipment.

Weitere Nachrichten

Queens of the Stone Age rocken mit grandMA2

"Go with the flow"

1996 gegründet in Palm Desert, Kalifornien, entwickelten die Queens of the Stone Age ihren eigenen prägnanten Stil. Ihr Sound führt eine Vielzahl von Einflüssen zusammen und wurde durch die...

mehr

MA feierte Sommer Nostos Festival

"Keine Einschränkungen"

Das Summer Nostos Festival im Stavros Niarchos Foundation Cultural Centre (SNFCC) in Athen, Griechenland, ist ein kostenloses Festival für Kunst, Musik, Tanz, Sport, Architektur, Film und...

mehr

grandMA2 unterwegs mit den Rolling Stones

Rockgeschichte live auf Tour

Vier Namen stehen im Zentrum der Rock-Geschichte: Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood. Als Rolling Stones sind sie seit über 50 Jahren eine Konstante auf dem Rock-Olymp. Ihre...

mehr

Höchstleistung bei Rock in Rio

MA Network Switch steuerte zuverlässig komplexes Netzwerk

Im Jahr 1985 erstmals in Rio de Janeiro veranstaltet, hat sich Rock in Rio als Festival weltweit auch an anderen Orten etabliert – zum Beispiel in Lissabon, Madrid und Las Vegas. Roberto Medina,...

mehr

grandMA2 feiert beim Unite Event

Festival-Weltpremiere

Tomorrowland ist eines der angesehensten Festivals für elektronische Musik. In diesem Jahr waren rund 400.000 Besucher auf dem Festivalgelände in Belgien live dabei und weitere 70.000 nahmen an...

mehr