Zurück

Made in Germany trifft „Made in America”

grandMA2 gastiert bei US-Festival

Beim jüngst veranstalteten Budweiser „Made in America” Festival kamen mehrere grandMA2 Pulte zur Lichtsteuerung zum Einsatz. Als Headliner traten auf dem Benjamin Franklin Parkway in Philadelphia Jay-Z und Pearl Jam auf. Nick Whitehouse war als Lichtdesigner für die Hauptbühne tätig und stellte sich der Herausforderung, jedem Künstler sowie den beiden Headlinern ein individuelles Lichtdesign zu geben. Auffälligstes Element auf der Bühne war ein großer Adler, der aus LED-Paneelen zusammengesetzt war und zum einen das US-Wappentier, zum anderen das Anheuser-Busch (Budweiser) Logo aufgriff.

„Die grandMA2 full-size hat sich hervorragend bewährt“, so Whitehouse. „Wir haben mit ihr wirklich eine Menge Fixtures gesteuert und das Pult hat nicht ein Zeichen von Performance-Verlust gezeigt.“ Insbesondere die Partial Show Read-Funktion und die Clone-Funktion nutzte Whitehouse ausgiebig, um Künstler mit ihrem eigenen Lichtdesign in das Bühnen-Design zu integrieren. Darüber hinaus unterteilte er die Pulte in Welten, sodass die Lichtdesigner der jeweiligen Band Zugriff auf den hinteren Bereich des Riggs hatten, während das TV-Licht über ein anderes Pult gesteuert wurde. grandMA 3D kam darüber hinaus bei der Vorabvisualisierung und der Vorprogrammierung zum Einsatz.

„Zahlreiche der Gast-Lichtdesigner, die im Vorfeld mit der grandMA ‚Serie 1‘ gearbeitet hatten, beschlossen nach den positiven Erfahrungen, die sie bei uns gemacht haben, zur grandMA2 zu wechseln“, kommentierte Whitehouse.

Neben vielen anderen Fixtures setzte Whitehouse auf 68 Clay Paky Sharpy, die in Vierergruppen angeordnet waren und so das Aussehen von PAR64 ACL Gruppen imitierten. „Der Effekt war wirklich beeindruckend“, erklärte Whitehouse. „Wir haben dafür mit dem Frostfilter der Sharpy gearbeitet und sie auch möglichst statisch gelassen.“

„Wie immer hat uns das Team von A.C.T professionell und engagiert unterstützt. Es macht einfach Spaß, mit A.C.T zusammenzuarbeiten und ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal für den großartigen Support bedanken“, schloss Whitehouse.

John Duncan, Jr. von Pinpoint Lighting kümmerte sich um das Lichtdesign der B-Stage und der Electronic-Bühne. „Beide Bühnen arbeiteten mit einer grandMA2 full-size und einer grandMA2 light“, erklärte er. „Dabei war jeweils eine als Master- und eine als Slave-Pult eingerichtet. Alles funktionierte einwandfrei.“

A.C.T Lighting ist der exklusive Distributor von MA Lighting in Nordamerika.

Eingesetzte Produkte:

<link http: www.malighting.com de goto>grandMA2 full-size
<link http: www.malighting.com de produkte control grandma2-light external-link-new-window external link in new>grandMA2 light

Weitere Nachrichten

Ed Sheeran Tour goes grandMA3

"Ideal time to go with an all grandMA3 set up"

Everyone is talking about Ed Sheeran’s “+-=÷x” stadium world tour for multiple reasons, from the music and his amazing communication with his fans to his constant and universal appeal to his ability…

mehr

grandMA3 for Singapore National Day Parade

“It’s a great product!”

Singapore-based lighting designer Javier Tan lit the island state’s annual National Day Parade (NDP) for the seventh time, this time choosing to work with a full grandMA3 solution for the event’s…

mehr

grandMA3 used for Hillsong Event

“Many very practical advances in the software”

Jarrad Donovan from Juxta Design chose a full grandMA3 lighting control system for Hillsong Church’s recent “Simply Christmas” special production which was staged at The Hillsong Convention Centre in…

mehr

“It feels great to operate”

Dolly Dots Celebrate 40 with grandMA3

Legendary Dutch girl band Dolly Dots hit the road again this autumn, celebrating 40 years since they first burst onto the euro-pop scene and dominated the charts for the best part of a decade with a…

mehr

A Great Journey for grandMA3

“It was fantastic to see grandMA3 help unlock so many creative possibilities”

A grandMA3 control system was chosen to run a spectacular show with over 4,000 lighting fixtures – 3,000 of which were moving lights – and approximately 90,000 parameters at the National Stadium in…

mehr