Zurück

Made in Germany trifft „Made in America”

grandMA2 gastiert bei US-Festival

Beim jüngst veranstalteten Budweiser „Made in America” Festival kamen mehrere grandMA2 Pulte zur Lichtsteuerung zum Einsatz. Als Headliner traten auf dem Benjamin Franklin Parkway in Philadelphia Jay-Z und Pearl Jam auf. Nick Whitehouse war als Lichtdesigner für die Hauptbühne tätig und stellte sich der Herausforderung, jedem Künstler sowie den beiden Headlinern ein individuelles Lichtdesign zu geben. Auffälligstes Element auf der Bühne war ein großer Adler, der aus LED-Paneelen zusammengesetzt war und zum einen das US-Wappentier, zum anderen das Anheuser-Busch (Budweiser) Logo aufgriff.

„Die grandMA2 full-size hat sich hervorragend bewährt“, so Whitehouse. „Wir haben mit ihr wirklich eine Menge Fixtures gesteuert und das Pult hat nicht ein Zeichen von Performance-Verlust gezeigt.“ Insbesondere die Partial Show Read-Funktion und die Clone-Funktion nutzte Whitehouse ausgiebig, um Künstler mit ihrem eigenen Lichtdesign in das Bühnen-Design zu integrieren. Darüber hinaus unterteilte er die Pulte in Welten, sodass die Lichtdesigner der jeweiligen Band Zugriff auf den hinteren Bereich des Riggs hatten, während das TV-Licht über ein anderes Pult gesteuert wurde. grandMA 3D kam darüber hinaus bei der Vorabvisualisierung und der Vorprogrammierung zum Einsatz.

„Zahlreiche der Gast-Lichtdesigner, die im Vorfeld mit der grandMA ‚Serie 1‘ gearbeitet hatten, beschlossen nach den positiven Erfahrungen, die sie bei uns gemacht haben, zur grandMA2 zu wechseln“, kommentierte Whitehouse.

Neben vielen anderen Fixtures setzte Whitehouse auf 68 Clay Paky Sharpy, die in Vierergruppen angeordnet waren und so das Aussehen von PAR64 ACL Gruppen imitierten. „Der Effekt war wirklich beeindruckend“, erklärte Whitehouse. „Wir haben dafür mit dem Frostfilter der Sharpy gearbeitet und sie auch möglichst statisch gelassen.“

„Wie immer hat uns das Team von A.C.T professionell und engagiert unterstützt. Es macht einfach Spaß, mit A.C.T zusammenzuarbeiten und ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal für den großartigen Support bedanken“, schloss Whitehouse.

John Duncan, Jr. von Pinpoint Lighting kümmerte sich um das Lichtdesign der B-Stage und der Electronic-Bühne. „Beide Bühnen arbeiteten mit einer grandMA2 full-size und einer grandMA2 light“, erklärte er. „Dabei war jeweils eine als Master- und eine als Slave-Pult eingerichtet. Alles funktionierte einwandfrei.“

A.C.T Lighting ist der exklusive Distributor von MA Lighting in Nordamerika.

Eingesetzte Produkte:

Weitere Nachrichten

Queens of the Stone Age rocken mit grandMA2

"Go with the flow"

1996 gegründet in Palm Desert, Kalifornien, entwickelten die Queens of the Stone Age ihren eigenen prägnanten Stil. Ihr Sound führt eine Vielzahl von Einflüssen zusammen und wurde durch die...

mehr

MA feierte Sommer Nostos Festival

"Keine Einschränkungen"

Das Summer Nostos Festival im Stavros Niarchos Foundation Cultural Centre (SNFCC) in Athen, Griechenland, ist ein kostenloses Festival für Kunst, Musik, Tanz, Sport, Architektur, Film und...

mehr

grandMA2 unterwegs mit den Rolling Stones

Rockgeschichte live auf Tour

Vier Namen stehen im Zentrum der Rock-Geschichte: Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood. Als Rolling Stones sind sie seit über 50 Jahren eine Konstante auf dem Rock-Olymp. Ihre...

mehr

Höchstleistung bei Rock in Rio

MA Network Switch steuerte zuverlässig komplexes Netzwerk

Im Jahr 1985 erstmals in Rio de Janeiro veranstaltet, hat sich Rock in Rio als Festival weltweit auch an anderen Orten etabliert – zum Beispiel in Lissabon, Madrid und Las Vegas. Roberto Medina,...

mehr

grandMA2 feiert beim Unite Event

Festival-Weltpremiere

Tomorrowland ist eines der angesehensten Festivals für elektronische Musik. In diesem Jahr waren rund 400.000 Besucher auf dem Festivalgelände in Belgien live dabei und weitere 70.000 nahmen an...

mehr