Zurück

Makellose Show

grandMA2 bei Miss Amerika Wahl

In diesem Jahr kehrte die Miss Amerika Wahl nach mehreren Jahren in Las Vegas in ihre Ursprungsstadt Atlantic City zurück. Lichtdesigner Allen Branton wurde damit beauftragt, in der Boardwalk Hall alle 53 Wettbewerberinnen für die TV-Kameras ins passende Licht zu setzen. Dabei griff Branton auf die Hilfe einer grandMA2 full-size zurück, die von Atomic Lighting aus Lititz, Pennsylvania, geliefert wurde.

Branton arbeitete bereits zum sechsten Mal für die Show, die von ABC-TV übertragen wurde. „Wir hatten in diesem Jahr eine doppelt so große Veranstaltungshalle, ein doppelt so großes Publikum und ein doppelt so großes Set im Vergleich zu den Vorjahren“, erklärte Branton. „Aufgrund der Anordnung des Sets, mussten wir alles Material riggen. Das bedeutete, wir benötigten 240 Rigging-Punkte für Licht, Sound, Video, Set-Elemente und Kameras. Atomic lieferte und managte das alles wirklich bravurös.“
 
Die Programmierer Felix Peralta, Kevin Lawson und Laura Frank arbeiteten mit 1 x grandMA2 full-size, 2 x grandMA2 light und 2 x grandMA2 fader wing. Peralta war zuständig für die Beleuchtung des Sets und für die Effekte während sich Lawson um die Wettbewerbsteilnehmerinnen und das Publikum kümmerte und Frank für die Mediensteuerung zuständig war. „Wir haben die Show beim Lichtdesign in diese drei Bereiche unterteilt, aber alle Pulte waren miteinander vernetzt, sodass die Programmierer entweder gemeinsam an der Show arbeiten konnten oder unabhängig voneinander“, erkläre Branton.

Lawson begeisterten vor allem diese „Multi-User-Fähigkeiten“ und die Erweiterungsmöglichkeiten des Systems. „Wir konnten immer neue Universen ergänzen ohne an Grenzen zu stoßen“, berichtete er. „Die grandMA2 wurde nicht langsamer, egal wie viele Parameter und Fixtures wir hinzufügten.“

Branton führte aus, dass er für seine Projekte „ausschließlich die grandMA2 verwendet. Das Pult ist unglaublich benutzerfreundlich und wird mit den großen Datenmassen heutzutage spielend fertig.“

Abschließend bemerkte Branton, dass „zwar die Gesichter der 53 Teilnehmerinnen von Jahr zu Jahr wechseln, die Miss Amerika Wahl aber in Bezug auf das Format sehr konstant sei. „Die Zuschauer schalten ein, um Frauen im sprichwörtlich ‚besten Licht‘ zu sehen. Wir wissen nie, wer jetzt gerade im Close-up gezeigt wird, daher ist es so wichtig, die Beleuchtung immer perfekt zu haben, von Teilnehmerin zu Teilnehmerin, von Show zu Show, von Jahr zu Jahr.“

A.C.T Lighting ist der exklusive Distributor von MA Lighting in den USA und Kanada.

Eingesetzte Produkte:

1 x grandMA2 full-size
2 x grandMA2 light
2 x grandMA2 fader wing

Weitere Nachrichten

grandMA3 begeistert

Auto de Pascoa nutzt MA Lichtsteuerungen

Der brasilianische Lichtdesigners Paulinho Lebrao (Designbüro FOH) schuf jüngst eine spektakuläre Produktion für Auto de Pascoa (Passion Christi), die im Hauptsaal der Kirche Igreja da Cidade Campus…

mehr

Erfolgreicher Auftakt

grandMA3 beim Amir Cup Finale 2020 und bei der Einweihung des Ahmad Bin Ali Stadions in Katar eingesetzt

Das Amir Cup-Finale 2020, das größte Fußballereignis in Katar, und die Einweihungsfeier des Ahmad Bin Ali Stadions, dem vierten FIFA World Cup™ Stadion, das nach dem Khalifa International, Al Janoub…

mehr

Ein Konzert, viele Remote-Locations

Auftritt von Purple Schulz wird vollständig remote gefahren

In den 1980er und 1990er Jahren erlangte Purple Schulz als deutscher Sänger, Songwriter, Multiinstrumentalist und Radiomoderator mit Titeln wie „Sehnsucht“, „Verliebte Jungs“ und „Kleine Seen“ große…

mehr

„Ohne die grandMA3 hätte es keine Lösung gegeben“

MA Lighting Pulte punkten bei NBA-Neustart

Als der Profi-Basketball in den USA während der Coronavirus-Pandemie wieder aufgenommen wurde, schützte die NBA ihre Spieler, indem sie in Walt Disney World in der Nähe von Orlando, Florida, eine…

mehr

Premiere

Lux Partum interaktiv über das Internet mit Hilfe von MA Lighting gesteuert

Als Chris Moylan Lux Partum ins Leben rief, war es seine Absicht, etwas Besonderes zu schaffen, das allen von der Covid-19-Pandemie Betroffenen Freude bereitet. Die Idee hinter dem Projekt war es, im…

mehr