Zurück

Spiel, Satz und Sieg für grandMA2

MA Lighting bei der Eröffnung der US Open

Mit einer spektakulären Eröffnungsfeier starteten jüngst die US Open. Für die Steuerung der Show kamen grandMA2 Pulte zum Einsatz.

„Die USTA (United States Tennis Association) hatte hohe Anforderungen an die Eröffnung gestellt und was die Zuschauer in diesem Jahr sahen, war wirklich denkwürdig”, so Christien Methot von design one lighting and production design, der als Lichtdesigner tätig war. „Vor zwei Jahren hatte mich Michael Fiur, Entertainment Director der USTA gefragt, ob ich es mir vorstellen könnte, gemeinsam mit Overland Entertainment an der Umsetzung der Eröffnungsfeier zu arbeiten. In der Vergangenheit gab es immer wieder Auftritte von Künstlern, die aber nur mit dem Stadionlicht beleuchtet wurden. Wir haben also erstmals mit Videoprojektionen und einer darauf abgestimmten Lichtinszenierung gearbeitet.“

Während der Eröffnungsfeier sang Jordan Spark im Andenken an Whitney Houston den Song „Celebrate”. Die Künstlerin war vor 15 Jahren an gleicher Stelle aufgetreten. Im Anschluss verwandelte sich der Center Court erstmals in seiner langen Geschichte in eine große Videoleinwand auf der Bilder der vergangenen Champions untermalt von Licht und Musik gezeigt wurden. Für die Nationalhymne wurde der Court mit der US-Flagge bespielt.

„Die Eröffnungsfeier war kurz, gerade einmal 20 Minuten dauerte die Show“, berichtete Methot. „Nach dem Auftritt von Spark starteten wir zu dem Song ‚Dynamite‘ von Taio Cruz die Licht- und Video-Inszenierung. Während der Nationalhymne verwendeten wir eine theaterähnliche Beleuchtung. Außerdem gab es noch ein einige Pyro-Effekte.“

Methot nutzte zwei grandMA2 light, die Timecode verwendeten. Die Vorvisualisierung erfolgte via grandMA 3D. Darüber hinaus kamen zehn MDG Atmosphere Hazer und 40 Clay Paky Sharpy zum Einsatz. Glow Design war für das Video verantwortlich und setzte dabei auf 22K Barco Projektoren die Datatons WATCHOUT System nutzen und für Methots Rigg den Timecode lieferten.   

„Die grandMA2, MDG Hazer und Sharpy waren alles wesentlich für die Show“, so Methot. „Alle Geräte liefen einwandfrei und ohne Fehler.“ Ebenfalls begeistert war Methot von der grandMA 3D Software, die „ein wesentlicher Vorteil bei der Vorprogrammierung war und uns einen Zeitvorsprung verschaffte.“

Methot mietet das Equipment bei WorldStage. Jason Baeri war als Programmierer und Randy Treu als Beleuchter tätig.

A.C.T Lighting ist der exklusive Distributor von MA Lighting in Nordamerika.

Eingesetzte Produkte:

2 x grandMA2 light

Weitere Nachrichten

Queens of the Stone Age rocken mit grandMA2

"Go with the flow"

1996 gegründet in Palm Desert, Kalifornien, entwickelten die Queens of the Stone Age ihren eigenen prägnanten Stil. Ihr Sound führt eine Vielzahl von Einflüssen zusammen und wurde durch die...

mehr

MA feierte Sommer Nostos Festival

"Keine Einschränkungen"

Das Summer Nostos Festival im Stavros Niarchos Foundation Cultural Centre (SNFCC) in Athen, Griechenland, ist ein kostenloses Festival für Kunst, Musik, Tanz, Sport, Architektur, Film und...

mehr

grandMA2 unterwegs mit den Rolling Stones

Rockgeschichte live auf Tour

Vier Namen stehen im Zentrum der Rock-Geschichte: Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood. Als Rolling Stones sind sie seit über 50 Jahren eine Konstante auf dem Rock-Olymp. Ihre...

mehr

Höchstleistung bei Rock in Rio

MA Network Switch steuerte zuverlässig komplexes Netzwerk

Im Jahr 1985 erstmals in Rio de Janeiro veranstaltet, hat sich Rock in Rio als Festival weltweit auch an anderen Orten etabliert – zum Beispiel in Lissabon, Madrid und Las Vegas. Roberto Medina,...

mehr

grandMA2 feiert beim Unite Event

Festival-Weltpremiere

Tomorrowland ist eines der angesehensten Festivals für elektronische Musik. In diesem Jahr waren rund 400.000 Besucher auf dem Festivalgelände in Belgien live dabei und weitere 70.000 nahmen an...

mehr