Zurück

„Extrem schnell und effizient“

Lichtdesigner Peter Rieck setzt auf dot2

extrem schnell und effizieDer südafrikanische Lichtdesigner Peter Rieck hat jüngst in eine dot2 XL-F investiert. Rieck arbeitet seit 15 Jahren in der Branche und zählt zu den führenden Lichtdesignern im südafrikanischen TV. Kürzlich hat er sein eigenes Unternehmen ins Leben gerufen. Da er bereits seit sieben Jahren mit MA Pulten unterwegs ist, war jetzt die dot2 als erste Investition naheliegend.

„Es machte einfach Sinn”, so Rieck. „die dot2 ist klein und leicht genug, um in mein Auto zu passen oder im Flugzeug mitgenommen zu werden. Außerdem ist sie so leistungsstark, dass ich den Großteil meiner Shows damit fahren kann.“ Darüber hinaus hat Rieck so jederzeit das Pult seiner Wahl zur Hand. MA Lightings Distributor in Südafrika, DWR Distribtution CC, stellte das Pult zur Verfügung.

„Die dot2 ist wirklich das einfachste Pult, das ich bisher genutzt habe“, erklärte Rieck, der bereits mit den meisten gängigen Pulten gearbeitet hat. Als Freelancer im Bereich Design, Programmierung und als Operator betonte er nochmal die Tatsache, wie wichtig es ist, direkt mit der Programmierung starten zu können: „Die Zeitpläne sind immer äußerst eng.“

„Die dot2 bietet zahlreiche Funktionen der grandMA2”, berichtete Rieck und erwähnte noch, dass auch der kostenfreie 3D Visualisierer viele Vorteile bietet – ebenso wie die Möglichkeit, bis zu 8 DMX-Universen steuern zu können. Auch die zahlreichen Fader der dot2 XL-F sowie die Möglichkeit, weitere über Wings zu ergänzen, haben ihm gut gefallen, ebenso wie die drei Touchscreens.

„Innerhalb von zehn Minuten kann ich über das Pult die Show fahren.“ Aktuell schult er eine kleine Gruppe Operator auf das Pult, die ihm bei Shows helfen. „Bereits nach einer kurzen Einführung in die Basics sind sie in der Lage, das Pult zu bedienen. Es ist einfach sehr benutzerfreundlich.“

Bei nur 15kg Gewicht ist die dot2 gut im Flugzeug zu transportieren. Bei Riecks nächstem Projekte in Kenia, ist sie daher wieder mit dabei. Die erste südafrikanische Show mit dem Pult war die Musiksendung ‚Coke Stuio’s‘, die von Goodnoize Productions produziert und auf E-TV ausgestrahlt wird. Die Aufzeichnung fand in den SABC M1 Studios in Johannesburg statt.

Jeder Song der Show benötigte einen anderen Look und Rieck musste 45 Songs in unter drei Wochen programmieren. „Dank der dot2 konnte ich extrem schnell und effizient arbeiten“, sagte er mit einem Lachen. 

Hier gibt es alle Informationen zur dot2 Serie:  www.ma-dot2.com

Weitere Nachrichten

MA geht gegen Produktkopierer vor

Klare Zeichen gesetzt

Wir von MA Lighting wissen, dass unsere Software gehackt wurde und unsere Produkte in China kopiert werden. Wir wissen auch, dass es sehr schwierig ist, gegen die Kopisten in China vor zu gehen.

So...

mehr

grandMA2 Software Release Version 3.3

Viele neue Features

MA Lighting hat jetzt eine neue Software-Version für sein Flaggschiff, die grandMA2, veröffentlicht. Mit der Version 3.3 kommen zahlreiche neue Features sowie eine überarbeitete Help- und...

mehr

Neues dot2 Software Release 1.3.1.4 jetzt veröffentlicht

Massive Verbesserungen

MA Lighting hat jetzt das jüngste Software Release für die dot2 Pultserie veröffentlicht, das etliche neue und spannende Features umfasst. Dank dieser können User in Zukunft noch schneller und...

mehr

Software Release 3.3 und 1.3. standen im Mittelpunkt des Interesses

Prolight + Sound war ein großer Erfolg für MA

MA Lightings jüngste Software Release Versionen grandMA2 3.3 und dot2 1.3. (beide werden kurz nach der Prolight veröffentlicht) haben viel Aufmerksamkeit und Zuspruch auf der jüngsten Prolight + Sound...

mehr

"dot2 ist optimal für Schulen“

DSC Design stattet Performing Arts Magnet High School mit dot XL-F aus

Das kalifornische Unternehmen DSC Design hat jüngst eine Magnet High-School für darstellende Künste in San Francisco mit einer dot2 XL-F ausgestattet. Mit dem Pult soll der Ausbau des Lichtsystems an...

mehr